Neuigkeiten
21.09.2018, 12:24 Uhr
Landrat Dr. Schulze Pellengahr würdigt ehrenamtliches Engagement in den Heimatvereinen
Feierstunde in der Burg Vischering mit neuen Impulsen für die ehrenamtliche Arbeit
Diese Zahl ist mehr als eindrucksvoll: 7724 Mitglieder in 28 Heimatvereinen im gesamten Kreisgebiet – „eine stolze Zahl“, wie Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr betonte. Einige von ihnen waren jetzt stellvertretend der Einladung des Kreises Coesfeld auf die Burg Vischering nach Lüdinghausen gefolgt. Zum dritten Mal hatte der Kreis zum Ehrenamtstag eine Gruppe ausgewählt, die sich für die Gesellschaft besonders engagiert, stellvertretend für alle im Kreisgebiet ehrenamtlich Tätigen, wie der Landrat betonte. Doch dieser Festakt sollte nicht nur dafür genutzt werden, um Dank zu sagen. Mit einem spannenden inhaltlichen Programm wurden den rund 150 Anwesenden wichtige Impulse für die Arbeit vor Ort mit nach Hause gegeben.
Insgesamt 25 verdiente Ehrenamtliche aus den Heimatvereinen im Kreis Coesfeld ehrte jetzt Landrat Dr. Christan Schulze Pellengahr – stellvertretend auch viele weitere engagierte Mitglieder
In einem Grußwort betonte Silke Eilers, Geschäftsführerin des Westfälischen Heimatbundes und damit auch Ansprechpartnerin für insgesamt 550 Heimatvereine in der Region, dass die Heimatvereine wichtige Stützen in der Zivilgesellschaft seien. Sie ermutigte die Anwesenden, ihre wertvolle Arbeit auch nach außen zu tragen: „Etwas weniger westfälische Bescheidenheit täte sicher gut“, meinte sie augenzwinkernd. Welche Bedeutung das Ehrenamt in der Gesellschaft hat, erkundete Hans-Peter Boer, Vorsitzender des Kreisheimatvereins und nicht nur als ehemaliger Kulturdezernent der Bezirksregierung profunder Kenner der Materie. Er warnte davor, dass das Ehrenamt durch einen Rückzug der Politik überfordert werde und mahnte an, dass die Kirche derzeit durch Fusionen den gleichen Fehler mache wie die Politik 1975, als bei der Gemeindereform wichtige hauptamtliche Strukturen zerstört und viele Aufgaben in kleineren Orten ausschließlich auf das Ehrenamt übertragen worden seien. Einen spannenden Einblick in die Arbeit mit Flüchtlingen des Heimatvereins Asbeck (Legden) lieferten Geschäftsführerin Rebecca Brüggemann und Thierno Diallo, der selber als Flüchtling aus Guinea vor zwei Jahren nach Asbeck gekommen war. Beide berichteten von den vielfältigen Aktivitäten des Heimatvereins, um Flüchtlingen die Ankunft zu erleichtern und um ihnen eine neue Heimat zu geben. „Und das zu unser beider Vorteil“, betonte Rebecca Brüggemann, die den besonderen Wert des Kulturaustausches hervorhob. Sehr zur Erheiterung der Anwesenden trug die Idee von Thierno Diallo bei, ein gemeinsames verbindendes Essen zu veranstalten: „Wir wäre es mal mit einem afrikanischen Essen mit Herrencreme als Nachtisch?“ Im Anschluss an die spannenden Impulse überreichte Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr stellvertretend für alle engagierten Mitglieder in Heimatvereinen Präsente und Ehrenurkunde an Hugo Sandmann (Schapdetten), Friedhelm Landfester (Seppenrade), Paul Kettermann (Lüdinghausen), Josef Bernsmann (Herbern), Josef Saalmann (Coesfeld), Karl Langer (Osterwick), Martin Stauvermann (Darfeld), Gisela und August Pöpping ((Holtwick), Anni Wessendorf (Appelhülsen), Peter Michalowski und Richard Hanning (Darup), Helga Kraneburg (Bösensell), Maria und Friedhelm Böckenholt (Senden), Karl-Heinz Espeter und Norbert Lohmann (Merfeld), Edith Eckert-Richen (Coesfeld), Lucia Lewe-Düber (Welte), Friedhelm Brockhausen (Havixbeck), Heinz Thygs und Bernhard Schriever (Nordkirchen), Ludger Besse (Olfen), Stefan Frie (Ottmarsbocholt)und Agnes Koch (Ascheberg). Dabei machte der Landrat deutlich, dass ihm die Arbeit in den Heimatvereinen besonders am Herzen liege, was auch darin deutlich werde, dass er selbst vor einigen Jahren die Gründung eines Heimatvereins in seinem Heimatdorf mit initiiert und vorangetrieben habe.
Weitere Informationen zum Kreis Coesfeld Weitere Informationen zum CDU Kreisverband Coesfeld
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec.