Ausstellung "Umbruch Ost" zur Deutschen Wiedervereinigung im Kreishaus in Coesfeld eröffnet

Spannende interaktive Zeitreise zum 30jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit

20.10.2020
Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (Mitte) eröffnete nun mit Marc Henrichmann und Zeitzeugen die Ausstellung
Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (Mitte) eröffnete nun mit Marc Henrichmann und Zeitzeugen die Ausstellung "Umbruch Ost" im Kreishaus

Coronabedingt nur im kleinen Rahmen fand nun die Eröffnung der Ausstellung "Umbruch Ost" durch Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann im Kreishaus in Coesfeld statt.

Die von Stefan Wolle im Auftrage der Bundesstiftung Aufarbeitung und des Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer konzipierte Ausstellung ist ab sofort im Foyer des Kreishauses I in Coesfeld zu sehen und zeigt in sehr anschaulicher Form zahlreiche Facetten des Umbruchs in den Jahren ab 1989/90. Auf den Ausstellungstafeln sind dabei eine Reihe von QR-Codes verzeichnet, über die gezielt kurze Videobeiträge über das eigene Smartphone abgerufen werden können. Angereichert wird die Ausstellung durch weitere Schautafeln zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Partnerkreis Ostprignitz-Ruppin in Brandenburg, die bereits im Frühjahr 1990 einsetzte. Die Ausstellungseröffnung wurde durch spannende Zeitzeugenberichte von Werner Jostmeier aus Dülmen, Melanie Schramm sowie Enrico Zanirato aus Lüdinghausen eindrucksvoll bereichert.