Landrat dankt Jugendfeuerwehr Dülmen für engagierten Einsatz

Jugendfeuerwehr Dülmen wird in diesem Jahr 50 Jahre alt!

Die Jugendfeuerwehr Dülmen wird in diesem Jahr 50 Jahre alt und zählt damit zu den ältesten im Kreisgebiet. Dies nahm Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr nun gerne zum Anlass, um sich ganz offiziell bei der Jugendfeuerwehr für ihren engagierten Einsatz zu bedanken. Hierzu überreichte er eine Ehrenurkunde an den Stadtjugendfeuerwehrwart Detlef Mevenkamp sowie seinen Stellvertreter Andre Bültmann.

Landrat begrüßt rd. 200 Gäste zum Open-Air Kino in Coesfeld

Filmschauplätze der Film- und Medien-Stiftung NRW machten mit sehr positiver Resonanz Station am Alten Kreishaus

Der fast volle Mond lugte gerade hervor, da flimmerten die ersten Szenen auf der Leinwand vor dem Kreishaus II. Nein, Horrorszenen gab es nicht zu sehen - eher zwei Liebesfilme. Beim Vorfilm „Wiedersehen“ gibt eine Frau im Waschsalon das Hemd ihres Ehemannes an einen Unbekannten ab und „übt“ mit ihm die Rückkehr ihres bald heimkehrenden Göttergatten. Der Protagonist im Hauptfilm „Der göttlich Andere“ fiel seiner Angebeteten bei der ersten Begegnung mit der Tür ins Haus.

Die Bagger sind angerollt....

Start der Arbeiten für den Spielplatz an der Burg Vischering

Dem Bauplan vom neuen Kinderspielplatz vor der Burg Vischering, den die Kinder in den Händen halten, sieht man es an: Er wurde bereits einige Male auseinandergefaltet. Der Bagger steht betriebsbereit hinter dem Festplatz vor der Wiese. Luise und Theresia sind ganz gespannt auf die Möglichkeit, bald über den Kletterpfad mit Kletterwand zu balancieren, mit der Seilbahn zu fahren, sich auf anderen Spielgeräten auszutoben oder sich aus der Spielebox Spielgeräte auszuleihen.

Fachleute und Kreis sind sich einig:

Naturerbe Borkenberge mit seinen Heideflächen muss erhalten bleiben!

Es ist ein langer Prozess, der jetzt in eine wichtige Phase tritt: Bereits vor Abzug der britischen Truppen von den heutigen Naturschutzflächen Borkenberge im Jahr 2015 arbeiten sowohl die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Coesfeld als auch das Naturschutzzentrum des Kreises in Darup intensiv an einer stetigen Verbesserung der Flächen des Flora-Fauna-Habitat- (FFH)-Gebietes, das zugleich auch Vogelschutzgebiet ist.

Landrat würdigt Arbeit langjähriger Kreistagsmitglieder

Demokratie lebt von aktiver Mitwirkung!

Ehre, wem Ehre gebührt: Feierlich verabschiedete Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr nun die ehemaligen Kreistagsmitglieder, die das Gremium nach der Wahlperiode 2014 bis 2020 verlassen haben – mit einem abendlichen Festakt auf Burg Vischering in Lüdinghausen, musikalisch begleitet von einem Ensemble des Jugendorchesters Havixbeck.

„kommit“ ins Bürgerlabor Mobiles Münsterland

Projekt nimmt mit neuer Marke Fahrt auf

Mitkommen, mitmachen, mitgestalten: Das Projekt Bürgerlabor Mobiles Münsterland hat eine neue Marke und spricht damit die Bürgerinnen und Bürger direkt an – „kommit. NEU LAND ERFAHREN.“ Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr hat die Marke am gestrigen Mittwoch (23. Juni) zu Beginn der Kreistagssitzung des Kreises Coesfeld feierlich enthüllt. „kommit ist nicht nur ein Markenname, sondern gleichzeitig auch eine Aufforderung an die Bürgerinnen und Bürger, sich aktiv an der Umsetzung einer neuen Mobilität im Kreis Coesfeld zu beteiligen. Damit wollen wir eine nutzerorientierte Mobilität und eine langfristige Akzeptanz dieser Entwicklung schaffen“, betont Schulze Pellengahr.

Intensiver Austausch im Rahmen der Landraätekonferenz in Berlin

Landrat Dr. Schulze Pellengahr besuchte zuvor auch den Partnerkreis Ostprignitz-Ruppin

Über „intensive und spannende Gespräche in der Hauptstadt“ freut sich Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. Zusammen mit seinen Amtskollegen aus dem Münsterland nahm Schulze Pellengahr nun an der dreitägigen NRW-Landrätekonferenz in Berlin teil: Auf dem Programm standen unter anderem Begegnungen mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und Staatssekretär Werner Gatzer aus dem Bundesfinanzministerium. Thematischer Schwerpunkt war die gemeinsame Bewältigung der Corona-Pandemie.

Kreisbrandmeister und Stellvertreter ernannt und vereidigt

Katastrophenschutz Kreis Coesfeld beteiligt sich an Imagekampagne

Kreisbrandmeister Christoph Nolte und stellvertretender Kreisbrandmeister Matthias Heuermann wurden nach Anhörung der Leiter der Feuerwehren im Kreis Coesfeld und Bestellung durch den Kreistag des Kreises Coesfeld ernannt und vereidigt. Beide sind seit dem 1. Mai 2021 für eine weitere Amtszeit bis zum Erreichen des Ruhestandsalters für die Mitwirkung im aktiven Feuerwehrdienst tätig. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr überreichte Christoph Nolte und Matthias Heuermann die Urkunden persönlich und dankte ihnen für ihre Bereitschaft, dieses wichtige Amt auch weiter ehrenamtlich auszuüben.

Redundanzleitstelle des Kreises Coesfeld in Nottuln in Betrieb genommen

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr: "Ein gutes Stück mehr Sicherheit für den Rettungsdienst und Brandschutz im Kreis Coesfeld!"

Ein langer Prozess nimmt ein erfreuliches Ende: Die Redundanzleitstelle im Untergeschoss der Steverschule in Nottuln wurde nun im offiziellen Rahmen in Betrieb genommen.

Landrat und Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald pflanzen Baum des Jahres

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Biologisches Zentrum Kreis Coesfeld in Lüdinghausen und Landrat Dr. Schulze Pellengahr setzten ein ökologisches Zeichen

„Es ist mir eine Ehre, diesen besonderen Baum des Jahres in die Erde zu setzten“, meint Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. Denn 1824 erwähnte der erste Landrat des Kreises Coesfeld und Mitbegründer der Homöopathie, Clemens Maria Franz von Bönninghausen die Giftpflanze Ilex aquifolium in seinem Werk „Prodromus Florae Monasteriensis Westphalorum“. Stifter des Baumes und Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), Stefan Grünert, freut sich über den besonderen Standort: „Hier auf dem Gelände des Biologischen Zentrums Kreis Coesfeld in Lüdinghausen wird sich das Gehölz wohlig entwickeln und in einigen Jahren eine Winterfutterreserve für die Vögel bieten.“

Radwegebau entlang der Kreisstraße 39 wird fortgesetzt

1. Teil von Veloroute in Ascheberg für den Verkehr freigegeben

Der Radwegebau im Kreis Coesfeld nimmt weiter Fahrt auf: Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Kreisdirektor Dr. Linus Tepe und von der Gemeinde Ascheberg Bürgermeister Thomas Stohldreier, Klimaschutzmanager Martin Wolf sowie Fachgruppenleiter Christian Scheipers gaben den Radweg als Teil der Veloroute in Davensberg frei. Dabei war den Teilnehmenden die Freude über die Fertigstellung ins Gesicht geschrieben - daran konnten auch die zu tragenden Schutzmasken nichts ändern.

Passion und Auferstehung auf dem Daruper Altarbild – das wichtige Zeugnis früher Tafelmalerei in Westfalen entstand vor 600 Jahren

In der der Zeit des Osterfestes geraten immer auch Abbildungen von Kreuz, Tod und Auferstehung Christi in den Blick. Ein besonders eindrucksvolles Bild von der Passion und Auferstehung befindet sich in der Daruper Kirche, die den hl. Fabian und Sebastian geweiht ist.

Landtagsabgeordneter Wilhelm Korth im Kreishaus

Landtagsabgeordneter Wilhelm Korth besuchte nun das Kreishaus in Coesfeld, um sich unter anderem über das Fachprogramm SORMAS zu informieren. Die Software zur Kontaktnachverfolgung von Corona-Infizierten Personen setzt das Gesundheitsamt Coesfeld seit Dezember 2020 erfolgreich ein.

Interkommunaler Austausch mit Bürgermeister Mertens

Kreis und Stadt haben viele gemeinsame Themen auf der Agenda

Es war gewissermaßen sein offizieller "Antrittsbesuch", zu dem nun Bürgermeister Ansgar Mertens, Stadt Lüdinghausen, ins Coesfelder Kreishaus kam, um sich mit Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr auszutauschen.

In Nottuln rücken die Bagger an

Brücke über die Stever aus dem Jahre 1932 wird erneuert

An der K 11 zwischen der B 525 und Schapdetten in der Gemeinde Nottuln ist die Straße bereits aufgerissen und die Bagger stehen bereit. Mit der Erneuerung der Steverbrücke wird auch die Fahrbahnbreite vergrößert.  

Bürgermeister Stohldreier zum interkommunaler Austausch im Kreishaus

Landrat im Austausch mit Aschebergs Bürgermeister

Von den Wänden in der Bauernstube blicken die Portraits der ehemaligen Landräte zum Tisch hinüber, an dem Dr. Christian Schulze Pellengahr und Kreisdirektor Dr. Linus Tepe Aschebergs Bürgermeister Thomas Stohldreier und Fachbereichsleiter für Allgemeine Verwaltung und Finanzen, Helmut Sunderhaus begrüßen.

Große Trauer um Karl Schiewerling

Langjähriger Bundestagsabgeordneter in Nottuln verstorben

Mit Karl Schiewerling hat der Kreis Coesfeld einen seiner profiliertesten christlichen Politiker verloren. Er war geradlinig und stets den Menschen zugewandt. Als arbeitsmarkt- und sozialpolitischer Experte machte er sich im Bundestag, dem er von 2005 bis 2017 angehörte, einen Namen und erwarb sich Respekt und Anerkennung über alle Parteigrenzen hinweg.

Dem schlechten Wetter getrotzt

Gelungener Auftakt im Impfzentrum des Kreises Coesfeld

Edith Holthöwer sitzt gelassen auf dem Stuhl vor der zweiten Impfstraße im Impfzentrum des Kreises Coesfeld, begleitet von ihrem Sohn.

Landrat begrüßt Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrages

Am 22. Januar 2021 tritt der von den Vereinten Nationen im Jahr 2017 verabschiedete Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft. Atomwaffen sind ab jetzt völkerrechtlich geächtet und verboten.

„Denk positiv, bleib negativ“

Gedanken zum Jahresende von Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr

In unserem Gesundheitsamt in Coesfeld hängt am Schwarzen Brett ein Spruch, der mich sehr inspiriert hat: „Denk positiv, bleib negativ!“ Diese wenigen Wörter erinnern sehr gut an die vergangenen 12 Monate und wie wir mit tiefgreifenden Ausnahmesituationen umgehen können.